Auf Grund des hohen Bestellaufkommens kann es eventuell zu kleinen Lieferverzögerungen kommen

UPDATE: MESSEBERICHT: FISHERINO AUF DER FISCH & ANGEL 2017

Ich war für Euch auf der Fisch & Angel in Dortmund unterwegs. Was soll man auch anderes machen, wenn Schonzeit herrscht? Dabei konnte ich echt geile Jungs kennenlernen: Big L, die Jungs von Hecht & Barsch, Thorsten von Rheinlandboote, Marcus von Humminbird und die Angellegenden Bertus Rozemeijer sowie Uli „Mr Raubfisch“ Beyer!

Fisch & Angel 2017: Die Ankunft

Oh man Freunde, was war das für ein Start? Ich selber hatte eine Presse-Akkreditierung bekommen, für meinen Kameramann Niklas haben wir das leider verpennt. Leude, ich kann Euch sagen, dass das ein Scheiß war. Nicht dass ich ohnehin morgen ziemlich spät dran war, nein aus irgendwelchen unerklärlichen Gründen, wollte mein Drucker zu Hause das ePrint-Ticket nicht ausdrucken. Ominöser weise sagte mein Rechner mir, dass mein Drucker nicht da war. Aber ich sah ihn! Da stand er! Nur 30cm von mir entfernt! Shit happens dachte ich mir, sollen die den QR-Eintrittscode halt von meinem Handy einscannen.
Angekommen an der Westfalenhalle in Dortmund wurde ich dank meiner Presseakkreditierung auf einen pornösen abgesperrten Parkplatz geleitet. Natürlich direkt vor dem ersten Eingang der Fisch und Angel. Scheiße auch, da wollte man mich aber nicht rein lassen, weil ich mit meinem Ticket auch auf die Jagd & Hund gehen konnte. Aus irgendwelchen Gründen, ich glaube die wollten irgendetwas zählen (Anm. Vielleicht die genervten Gesichert der Besucher nach dieser sinnlosen Aktion), mussten wir zu einem Eingang hin, wo Jagd & Hund sowieso Fisch & Angel-Besucher rein konnten. Nicht so geil, aber was solls! Ziel wurde ja erreicht, wir waren endlich drauf.

Die Begegnung: Big L live und in Farbe

Endlich in der Halle angekommen, mussten wir nur noch an den versnobten Jäger vorbei, um an das Mekka der Angelei an diesen tagen zu kommen. Ein Wort muss ich noch zu den Jägern sagen. Ich weiß, ich bin wahrlich kein Model! Angeln und Jagen sind doch gar nicht so weit auseinander, rein vom Grundgedanken her. Wir Angler jagen ja auch. Wir sind beide in der Natur. Hegen und Pflegen diese, doch zwischen uns scheinen doch diese berühmten Welten zu liegen. Niklas und ich waren richtige Fremdkörper in den Jagdhallen. Es brauchte wirklich kein geschultes Auge, um zu sehen, dass wir da nicht hingehörten. Aber wieso liebe Jäger, wieso? Wieso seht Ihr echt alle gleich aus? Auf einer Messer müsst Ihr Euch doch nicht tarnen. Es tut Euch keiner weh. Wirklich nicht! Ok, ich habe gelernt, dass das Naturell des Jägers weit entfernt von dem des Anglers zu liegen scheint (Bitte verzeiht mir hier die Verallgemeinerung, Ausnahmen bestätigen die Regel). Doch wie die Jagdindustrie ihre Kunden sieht, da ist Wunschdenken und Realität ziemlich weit auseinander. Ich sah coole, durchtrainierte, bärtige Männer auf Plakaten und Aufstellern mit Flinten in den Händen. Zwischen den Gängen sah ich diese nicht. Die Wahrheit sieht definitiv „versnobter“ aus. Da sind wir Angler doch irgendwie bodenständiger. Ja ich weiß, Werbung ist Werbung, aber das hat mich doch irgendwie geflasht :-)

Als Erstes lernte ich Luis aka Big L live und in Farbe am Stand von Angel Ussat kennen. Was fürn geiler Typ! Mega freundlich! Er stellte mir echt viele geile Typen auf der Messe vor. Luis Brudi, du hast mein Herz erobert <3
Luis hat mir dann auch gleich seine Messehighlights in Sachen Köder gezeigt. Neben den genialen Monkey Lures, haben mich natürlich vor allem die Köder interessiert, die meine kleinen Barsche nicht widerstehen können. Illex hat mit dem neuen kleinsten Nitro Shad und dem Scissor Comb interessante Köder im Angebot auf die ich mal demnächst ein Auge werfen werde. Und dann gibt es noch die Big L Schärentour, wo ich ebenfalls mit von der Partie bin. Hier gibt es ein paar Infos: Zur Schärentour-Info-Seite

Toni von Hecht & Barsch über Drunk Baits & Events

Toni von HHecht und Barsch hat sich auch ein paar Minuten Zeit für mich genommen. Was mich natürlich am meisten interessiert hat, sind die relativ neuen Drunk Baits von Daniel und Toni. Sehen nice aus, richtiger High Action Scheiß und was es mit dem platten Kopf auf sich hat, erklärt Toni in meinem Video. Ach ja, nicht zu vergessen die geilen Touren, die dieses Jahr noch kommen!

Mit RheinlandBoote in den Premium-Angelurlaub

Was ein Premium-Angelurlaub ist, definiert jeder Homie für sich wahrscheinlich anders. Mir mich hören sich Blockhäuser (Fertigstellung April 2017) in friesländischen Holland, mit direktem Steg und Wasserzugang, im Preis enthaltene Aluboote mit Humminbird Echolor und Motor und die enthaltene Angelerlaubnis sehr nach Premium an. Thorsten von RheinlandBoote erzählt mir im Video Nr. 3 alles über dieses neue Feriendomizil und was die Jungs sonst noch so treiben.

Bertus Rozemeijer über Hechtangeln mit der Fliegenrute

Last but not least, the one and only, the legend of Raubfische: BERTUS ROZEMEIJER! Bertus hat mir seine aktuelle Lieblingsangelei näher gebracht. Ich kann es schon richtig fühlen, wie Sie ein Hecht an einer Fliegenrute anfühlt. Aber was sage ich da. Schaut es Euch einfach an :-)

Achso… lasst doch einen Daumen nach oben im Video da und abonniert meinen Channel. Das wäre mal sowas von smooth :-)